Breakaway

wish

Tatsächlich auch mal ein eigenes Bild.
Der Tag heute schleppt sich dahin. Mein Kopf brummt und denkt auch nicht daran sich mit Thomapyrin besänftigen zu lassen. Bisher zumindest nicht aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Der Frühling lässt noch auf sich warten und der Schnee durchkreuzt seit Tagen meine Pläne in Bezug auf sportliche Aktivitäten. So vergeht die Zeit die nicht durch Miko oder Wohnung ausgefüllt ist mit Rezensionen schreiben, Tintenzauber überarbeiten, Träumen und Gedanken. Mit dem Lesen geht es momentan nicht voran. Tolle neue Schätze stehen im Regal und ich weiß nicht welches davon ich als nächstes lesen soll. Aktuell hänge ich noch bei „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson.

So richtig gelingt mir das Schreiben gerade nicht. Die Kopfschmerzen sind zu dominant und machen es eher unangenehm vor dem PC zu sitzen und auf den Bildschirm zu starren. Darum werd ich mich nun von der Kiste entfernen, noch eine Thomapyrin reinwerfen, abwaschen und etwas aufräumen und dann lümmel ich mich ins Bett. MP3 Player mit der Lieblingsmelodie ins Ohr und entspannen wird meinem Kopf sicher besser gefallen.

 photo 16224484_16224484_xl_zps3335d01f.jpg  photo 9783548282251_cover_zps7fa2e466.jpg  photo 9783406647031_large_zps5ca1fe86.jpg

 photo lorenzos_reise-9783423248662_zps2e79c4bd.jpg  photo celona_zps5861d9e3.jpg

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in beò.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s