Noch ein Leben

„Dass du die Antwort schuldig bleibst
Und so die Trauer nie vertreibst
Ist rücksichtslos und tut genau den Falschen, die dich brauchten, weh
Zu spät, um dir zu zeigen, was du hier versäumst
Wie man hofft und träumt
Kannst du dir denn verzeihn
Ich wollte keine Drachen fallen sondern steigen sehn

Du hast dein Ende selbst gewählt
Hast dich mit leben so gequält

…..

Ich wünsch die noch ein Leben
Mit einer fairen Chance“

-Pur: Noch ein Leben-

Eine gewisse Teilnahmslosigkeit hält Einzug. Meine Gedanken sind woanders. Ich hatte gehofft wenn ich heute aufwache ist alles vorbei. Dann stellt sich raus es war nur ein schlimmer Traum, ein ganz übler Scherz, ganz egal. Hauptsache vorbei. Stattdessen geht es um das Thema Beerdigung. Wann sie stattfindet und wer hingehen wird. Sich darüber überhaupt Gedanken machen zu müssen fühlt sich so unsagbar falsch an. Immer wieder erwische ich mich dabei wie ich plötzlich irgendwo in der Wohnung sitze und weine weil mir dann plötzlich klar wird dass Coco wirklich weg ist.

Ich denke an Dich Liebes, wo auch immer du jetzt bist. Wir sehen uns wieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s